Verbindungen zwischen technischen Systemen

ERP-Anbindung: Diese Möglichkeiten bietet ANIMUS

von | 5 Mrz 2021 | Über ANIMUS | 0 Kommentare

In Wohnungsunternehmen ist das zentrale ERP-System unabdingbar für verschiedenste Verwaltungstätigkeiten. Jedoch fehlt hierbei in der Regel der direkte Informationskanal zum Bewohner. Genau an dieser Stelle setzt die ANIMUS Bewohner-App an. Die Software schließt diese Lücke, indem sie die Verwaltungstätigkeiten um einen direkten Kommunikationskanal zwischen Betreiber und Bewohner ergänzt: Bewohner können so auf direktem Weg Beanstandungen oder Ähnliches platzieren, sodass schnell und unkompliziert gehandelt werden kann. Die Kommunikation wird vereinfacht und effizienter gestaltet. Daten brauchen weiterhin nur im ERP-System gepflegt werden; eventuelle Änderungen werden automatisch in die ANIMUS App übertragen.

Ein reibungsloser Datenfluss zwischen ERP-System und ANIMUS-Software ist somit entscheidend. Im Allgemeinen verfügt jedoch nicht jedes ERP-System über dieselben technischen Möglichkeiten, sich an externe Systeme anzubinden. Aus diesem Grund bietet ANIMUS mehrere Lösungen zur ERP-Anbindung an.

ERP-Anbindung via CSV-Import

Beispielsweise kann eine ERP-Anbindung via CSV-Import erfolgen. Hierbei werden Stammdaten in das ANIMUS-System importiert und dort weiterverarbeitet. Findet beispielsweise ein Umzug innerhalb des Quartiers statt, kann der Verwaltungsmitarbeiter die Daten wie gewohnt im ERP abändern; diese Änderung wird dann automatisch an die ANIMUS App übertragen und in der digitalen Wohnungsakte vermerkt. Zusätzliche Funktionen, die nicht im ERP abgebildet werden können, können bequem über das Mandantenportal (Backend) der ANIMUS App konfiguriert werden. Diese Art der Anbindung ist in allen ERP-Systemen problemlos möglich.

ERP-Anbindung via ERP FUSER

Eine weitere Möglichkeit stellt der von ANIMUS entwickelte ERP FUSER dar, der direkt auf dem ERP-System installiert wird. Dieser greift auf relevante Stamm- und Vorgangsdaten zu, transformiert und übermittelt sie an ANIMUS. Wird beispielsweise eine Beanstandung durch den Bewohner aufgegeben, werden Updates aus dem ERP-System automatisch an die Bewohner-App übermittelt. Hier können Daten in beide Richtungen, vom ERP zu ANIMUS und andersherum, übertragen werden. Diese Lösung ist jedoch nicht auf alle ERP-Systeme anwendbar.

ERP-Anbindung via Schnittstelle

Die flexibelste Lösung stellt die Anbindung über eine Schnittstelle dar. Eine Schnittstelle, häufig kurz API (Application Programming Interface) genannt, ermöglicht zwei technischen Softwareprogrammen sich zu verknüpfen und miteinander zu kommunizieren. So können beliebige Daten ausgetauscht und von beiden Systemen genutzt werden.

Über eine einfach zu bedienende Schnittstelle werden Stammdaten, Vorgangsdaten wie Beanstandungen, Rechnungsdaten integrierter Services sowie Dokumente der Wohnungsakte importiert und stetig aktualisiert. Verwaltungs- und Schadensmanagement können weiterhin wie gewohnt im ERP verwaltet werden. Das Mandantenportal (Backend) muss nicht als Verwaltungsoberfläche zwischengeschaltet werden: ANIMUS fungiert als „verlängerter Arm“ direkt zum Kunden. Wird beispielsweise ein Dokument (z.B. eine Abrechnung) bearbeitet, wird dieses unmittelbar an die App übermittelt, wo der Endnutzer direkt auf das Dokument zugreifen kann.

Ebenso können weitere Partner und Systeme problemlos über die offene Schnittstelle (REST-API REpresentational State Transfer) in die ANIMUS App eingebunden werden und dadurch reibungslos nebeneinanderher laufen. Künftig wird ANIMUS auch eine ausführliche API-Dokumentation für Partner auf der Website zur Verfügung stellen.

Die Vorteile auf einen Blick

ANIMUS bietet verschiedene Lösungswege für die ERP-Anbindung an und unterstützt Wohnungsunternehmen bei der Wahl der passenden Lösung. Eine nahtlose Einbindung und der damit einhergehende reibungslose Datenfluss stellen einen großen Mehrwert sowohl für Betreiber als auch Bewohner dar. Für den Betreiber kommt es zu einer Optimierung von Prozessen und Abläufen in Verwaltung und Management und letztlich einem Zeit- und Arbeitsersparnis. Betreiber und Bewohner können außerdem direkt miteinander kommunizieren und auf alle Anwendungen in einer einzigen Nutzeroberfläche zugreifen. Gleichzeitig können weitere Partner jederzeit unkompliziert über Schnittstellen angebunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Pressemitteilung – neue Quartiersapp für den Atrium Business Park

Pressemitteilung – neue Quartiersapp für den Atrium Business Park

Am Montag, den 13.09.2021, fiel der Startschuss für die Quartiersapp im Atrium Business Park – das erste ANIMUS App-Projekt in Luxemburg. Der Business Park vereint Büroräume, Chill-Out-Areas, Restaurants und weitere Dienstleistungen. Flexible, moderne sowie komfortable Arbeitsplätze in multifunktionalen Büros sorgen für eine rundum angenehme Arbeitsatmosphäre.

mehr lesen
Neue Kooperation zwischen VEOMO und ANIMUS: Innovative Mobilitätslösung für die Immobilie von morgen

Neue Kooperation zwischen VEOMO und ANIMUS: Innovative Mobilitätslösung für die Immobilie von morgen

Die digitale Kundenplattform ANIMUS und die Visualisierungs-Software VEOMO haben sich zu einer Kooperation zusammengeschlossen. Durch eine Integration der Echtzeit-Mobilitätsinformationen von VEOMO in die Quartiersapp entsteht eine neue Funktion, die vielfältige Mehrwerte für Kunden sowie Endnutzer schafft und aus der zukunftsfähigen Immobilie nicht mehr wegzudenken ist.

mehr lesen

Newsletter

Hinweis: Mit der Anmeldung zum Newsletter bestätige ich die Datenschutzerklärung.

Archiv

Exklusive Whitepaper

Als ANIMUS sind wir nicht nur Ihr Partner sondern verstehen uns auch als Knowledge Base für Sie. Profitieren Sie also von unseren exklusiven Whitepaper.

Noch mehr spannende Neuigkeiten aus der Immobilienbranche? Folgen Sie uns auf LinkedIn und bleiben Sie immer up to date. 

Folgen Sie uns auch auf:

Europaring 60
40878 Ratingen

02102  – 30 591 30

info@animus.de